geheime nachricht: king mario hat sie zuerst entdeckt! huldigt ihm! Heitmann ist Kronprinz ;) Und Alex darf auch stolz sein - er war zwar etwas langsam, aber immerhin :)
 
chocolate is the answer. who cares what the question was?
.: 42 :.  
  Home
  °BRASILIEN° 2007/2008
  => Hopee
  => Rundmails
  => Awayee
  AFS
  Isa was sagen
  Gästebuch
  ~UmFrAgEn~
  Erkenntnisse
  "Gedanken-Archiv"
  Links
  Fotos!
  Mrs. X
  Krimskrams aus Deutschland
Rundmails
"

Tataaa! Wer sich nicht in meiner Rundmailliste befindet, eine (oder gar mehrere! o.O) dieser Mails unglaublicherweise gelöscht hat oder sonstwie Bedarf hat, das Zeug nochmal zu lesen, bitte sehr:

(das Aelteste ist leider zuerst, aber ich habe jetzt keine Lust mehr, das zu aendern. Muesst ihr eben runterscrollen)

21.Juli 2007

Hallihallo liebe Leute!

Noch bin ich ja in Deutschland und also in der Lage, technisch versierte Menschen zu befragen, falls diese leidige Mail bei irgendwem nicht ankommen sollte. Was natürlich ein Problem aufwirft, denn: wie soll jemand, bei dem die Mail nicht angekommen ist, mir mitteilen, dass er/sie doch bitte in die Liste aufgenommen werden möchte? Ich weiß es auch nicht. Egal. Erstmal habe ich sozusagen mein gesamtes Adressbuch kopiert - wer keine Lust hat, sich von mir vollquatschen zu lassen, teile mir das bitte mit, kommt nicht wieder vor.
Jedenfalls ist dies erst einmal ein kleiner Test, ob das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
Ich hoffe, dass ich während meines Austauschjahres ab und zu eine Tastatur (möglichst mit dazugehörigem Computer samt Internetzugang) in die Hand bekomme, um euch ein bisschen auf dem Laufenden zu halten. Ansonsten gibt es ja auch noch meine nette Homepage (ich will Gästebucheinträge!!):
www.isa-in-brasilien.de.tl
Was ich eigentlich sagen wollte:
Ich habe endlich (!) eine Gastfamilie (eigentlich schon seit letzter Woche, aber da Brasilianer sooo flott sind, kamen die ausführlicheren Unterlagen erst heute).
Vater, Mutter, drei Kinder. Nur die jüngste Tochter, Lívia, 18, wohnt noch zu Hause, die beiden Älteren (Vitor, 22 und Diana, 24) "live in other city". Auf den Fotos sehen alle sehr nett aus
Die Familie wohnt in Montes Claros, einem 350.000-Einwohner-Ort im Bundesstaat Minas Gerais, nördlich von Belo Horizonte (wer wissen will, wo das ist, soll sich eine Karte von Brasilien angucken ) Sie wohnen in der Stadt, haben aber auch noch eine kleine Farm 20km außerhalb von Montes Claros, wo sie oft die Wochenenden verbringen. Auf den Fotos ist alles sehr grün und mit vielen Blumen, Vater und Mutter haben als Hobbies auch "farm" angegeben. Außerdem lesen Solange (die Mutter) und Lívia gerne. Klingt super, oder? Lívia hat auch noch "Computer" als Hobby - soll ich das als positives Zeichen werten, dass sie einen Computer zu Hause haben? Und was noch toll ist: Die Mutter malt gerne! Juhu
Soo, was steht noch in den Unterlagen? Ich habe ein eigenes Zimmer, niemand aus der Familie raucht, sie haben zwei Hunde.. ach ja, die "Hausregeln": etwas beim Geschirrspülen helfen, es gibt ein Zeitlimit beim Ausgehen (schade ), und "no smoking". Sie bezeichnen sich als offen und sagen, dass Entscheidungen nicht nur von Vater/Mutter getroffen werden, sondern mit der ganzen Familie.
Mehr weiß ich noch nicht, außer, dass noch ein Deutscher mit AFS in meine Stadt kommt, und im Moment auch zwei Austauschschüler dort sind, mit denen ich nächste Woche mal telefonieren werde.

Ansonsten bin ich momentan sehr beschäftigt und werde jetzt anfangen, meinen Koffer zu packen (*angst* Ich trau mich gar nicht, anzufangen, der ist ja sowieso sofort voll!).

Ich freue mich, wenn ihr mir antwortet
Bis demnächst,
beijo,

Isa

3.August 2007

Oi gente!!
tudo bem?
also, hier ist es geil (tut mir leid, ui, dass ich dieses wort benutze). ich verstehe zwar nicht viel von der sprache, aber immerhin ein bisschen, und es wird schon besser.
aber von vorne.
ich bin ja am 31. geflogen (wir haben fast noch den flug PAD - MUC verpasst, stimmts, mama?), der flug war dank diverser geschenke (dankeeeee!!! ihr seid so toll! hab euch lieb!) eher kurzweilig, ich sass ausserdem in einer reihe mit vier afserinnen, mit denen ich mich unterhalten, weinen und lachen konnte.
eine betreuerin von afs ist auch mitgeflogen, sie besucht jetzt fuer sieben wochen ihre gastfamilie.
wir wurden also wunderbar beaufsichtigt. am flughafen in são paulo (jaaa, jetzt kann ich das ~ machen xD) wurden wir auch schon von vielen afsern erwartet, die uns erstmal auf einer liste abhakten, dann kleine umhaengeschilder verteilten, auf denen unser name und der zielort sowie flughafen stand, damit wir auch ja nicht verloren gehen.
mit zwei kleinen bussen gings dann zum hotel (war gar nicht so unedel, ich glaube, da hat afs ganz schoen was hingeblaettert), wo wir irgendwann um 9 oder so ankamen, also local time. um halb 10 gabs essen (leecker!!). hab mich mit spaghetti vollgefressen, weil ich am naechsten morgen um halb 5 fertig sein musste, um zum flughafen zu fahren, und da hatte das restaurant noch nicht auf.
hab echt scheisse geschlafen, weils arschkalt war und weil ich eben schon so frueh aufstehen musste, aber egal.
dann waren wir (wir waren insgesamt drei, die so frueh rausmussten) also um halb fuenf unten an der rezeption, und, typisch brasilien, kam natuerlich unser betreuer zu spaet^^. habe mich so lange mit dem rezeptionisten (oder wie das heisst) unterhalten, der auf nigeria stammt und englisch sprach. er wollte ein bisschen deutsch lernen, und im gegenzug brachte er mir einige worte in seiner stammessprache bei, total lustig )
als unser betreuer dann endlich mal da war, konnte es losgehen.  mit dem taxi zum flughafen (ja, es war der, wo der unfall passiert ist). die anderen beiden mussten schon eher fliegen, ich hatte noch ne halbe stunde zeit und bin dann mit dem betreuer zu der stelle gegangen, wo der unfall passiert ist. hab auch ein foto gemacht, dass ich vielleicht bald mal online stellen werde.
ich habe mir allerdings vorgenommen, pro tag nicht mehr als eine stunde am pc zu verbringen, also wundert euch nicht, wenn ihr nicht so schnell eine antwort bekommt oder meine homepage mal nicht aktualisiert wird.
naja, dann gings weiter nach belo horizonte, wo ich einen austauschschueler von rotary getroffen habe, der auch nach montes claros kommt. in belo horizonte war es erstmal verwirrend, weil wir nicht wussten, wo wir hinsollten und einsam und allein auf dem rollfeld standen xD ich glaube, die brasilianer sehen das nicht so eng ^^ in deutschland wird mensch ja sogar fuer zwanzig meter mit dem bus gefahren..
jedenfallls kam ich dann so um 11 in MOC an, mit einer halben stunde verspaetung.
meine familie war da, eine afs-betreuerin und tanita und simon, die beiden deutschen, die seit einem halben jahr hier sind. wurde total nett begruesst, habe blumen gekriegt
dann sind wir (ohne tanita, simon und die afs-menschin) "nach hause" gefahren. das auto ist schon sehr luxurioes, muss ich sagen. die haben uebrigens zwei autos. die wohnung ist wunderschoen, gross und toll eingerichtet. meine gastmutter malt und ueberall haengen bilder.
es ist im 6.stock, der oberste in diesem hochhaus, und es gibt zwei balkone mit toller aussicht.
ich habe ein eigenes zimmer mit bad (!!), sehr genial.
sie haben zwei hunde, klein und weiss und mit schleifchen und nervig, aber was solls xD
gestern abend war ich dann noch mit lívia, meiner gastschwester, draussen und habe ein paar ihrer freunde kennengelernt, alle ganz bruenstig (xD), ich meine: nett.
mir wird gerade kalt, es ist naemlich winter hier, wie wahrscheinlich die meisten wissen, und das heisst so ca. 20 grad. und jetzt ist es abends, und ich sitze hier in schlafanzug und mit havainas (brasilianische flipflops, gestern gekauft, sooooo toll!!).
naja, heute war das erste mal schule, ich hab nix verstanden, aber meine klassenkameraden sind nett und es war ganz cool. die schule faengt um 7 an und ist so ca. 11.30 zu ende, aber ich glaube, manchmal geht sie auch laenger. hab noch keine schuluniform und auch keine ahnung, wann ich eine kaufen werde. alles sehr relaxt hier.
das essen ist uebrigens genial, bis jetzt mochte ich alles, was ich gegessen oder getrunken habe, gestern zum beispiel agua de coco, das ist das wasser oder die milch oder wie auch immer mensch das bezeichnet aus einer kokosnuss und seeeehr lecker. sowieso alles.
naja, que mais?
heute war ich mit simon und tanita unterwegs (wie schon gesagt, die beiden deutschen). waren im centro, ist sehr interessant. es gibt hier ganz viele kleine laeden, nicht so ketten wie in deutschland, sondern ganz individuell, was ich bis jetzt mitgekriegt hab.
oooh, mir wird gerade echt kalt.
bald mehr.
ich freu mich ueber antworten oder gaestebucheintraege!
bis dann,
beijos
isa

5.(?) August 2007

Hihi, keine Angst xD Das bleibt nicht so, dass ihr so ungefaehr alle drei Tage von mir genervt werdet, ich denke, es wird weniger werden.
Ich wollte euch nur eben von der Farm berichten. Meine Gastfamilie hat naemlich eine kleine Farm ca. 20 km ausserhalb von Montes Claros, zu der wir heute morgen um 7 (!!) gefahren sind, komplett mit Hunden.
Auf der Farm lebt noch eine Familie, sie sind Angestellte und bearbeiten den Garten, fuettern die Tiere usw. Fuer mich eine seltsame Situation.. wir haben zum Beispiel ueber Popcorn geredet, weil es hier eigentlich nur salziges gibt und ich denen erzaehlt habe, ich mag nur suesses. Da wurde die kleine Tochter des Verwalters oder wie man das bezeichnet losgeschickt, um eine Tuete suesses Popcorn zu kaufen.. (es war nicht wirklich Popcorn, sondern sowas aehnliches). Fand ich schon komisch... naja. Aber die werden jetzt nicht irgendwie von oben herab behandelt, sondern ganz normal, Verwandte von der Verwalterfamilie waren da und wir haben alle zusammen gegessen und hinterher aufgerauemt (die Maenner natuerlich nicht.. :/).
Die Farm ist wirklich, wirklich, wirklich schoen. Es gibt Orangen- und Bananenbaeume und Kokosnusspalmen und noch vieeeele andere Fruechte und Gemuese, deren Namen ich mir aber nicht merken konnte.
Das Farmhaus ist klein und freundlich und gelb und sehr offen. Weil wir so muede waren, haben Lívia und ich nach dem Essen draussen auf der Terrasse in Haengematten geschlafen, wirklich zauberhaft Vogelgezwitscher, Blaetterrauschen.. hach ja Ich mag das da. Total entspannend. (hu, ich hoere mich an wie eine Rentnerin xD). In der Naehe gibt es anscheinend auch einen Club oder so, wo man schwimmen gehen kann. Das ist gut.
Ach ja, ich wollte erzaehlen, wie ich das erste Mal in meinem Leben geangelt habe. Es gibt (aach, schrecklicher Stil heute.. es gibt, es gibt, es gibt..) naemlich auch einen Fischteich (kuenstlich angelegt). Die Angeln waren einfach Stoecke mit Nylonfaeden und Haken dran.
Tja, und ich hab direkt so einen grossen Fisch gefangen, dass die Angel brach xD Muahahahah^^
Aber ich hasse Angeln. Die armen Fische..
Tja, so ist das.
Ah, und auf dem Farmgelaende befindet sich ein kleiner gruener Platz mit Netz. Ich dachte erst, zum Tennisspielen, aber es ist fuer etwas Anderes. Mein Gastvater spielt da immer so ein Spiel mit P, dessen Namen ich gerade vergessen habe. Es ist theoretisch wie Volleyball, also immer uebers Netz und nur einmal pro Person beruehren. Ohne Schlaeger, mit der Hand, wird so ein Ding geschlagen.. Wir hatten das in der Grundschule auch ^^ .. So ein kleiner Ball oder so mit Federn hintendran. Kein Federball, richtige Federn und schwerer. Verstanden?
Ich hab das gespielt, und es ist wirklich lustig Allerdings tut die Hand uebel weh!! Ich werd mal fragen, ob wir vielleicht das naechste Mal einen Volleyball mitnehmen koennen ..
Ja, was noch.. morgen ist wieder Schule, ich komme vielleicht in eine andere Klasse, also eine Stufe hoeher. Mal sehen. Ich versteh nie so wirklich, was jetzt los ist, sondern mache einfach immer nur, was die mir sagen xD Aber es wird schon besser.
Naechstes Wochenende ist hier in Montes Claros ein grosses Konzert, zwei Tage lang, und ich darf hin!! Ivete spielt, sie ist sehr beliebt hier in Brasilien (ihr koennt ja mal googeln oder bei youtube gucken). Ausserdem noch so eine Reggaeband, die ich richtig geil finde. Wer noch kommt, weiss ich nicht. Jedenfalls ist das Konzert ganz schoen teuer, aber meine Gasteltern bezahlen es. Die scheinen wirklich reich zu sein! Aber Tanita meinte, am Anfang wuerden sie fast alles bezahlen, weil mensch ja noch Gast ist, aber das wuerde sich aendern..
Es ist sooo geil, dass ich zu diesem Konzert kann! Ich bin echt mal gespannt Ausserdem ist naechstes Wochenende noch ein Treffen von AFS.
Mal sehen. Habe hier viel zu sehen und zu erleben
Ich schreib dann mal, wie das Konzert war, oder vielleicht auch vorher nochmal, glaube ich aber nicht. Sonst steht da bald Rundmail, die 200., oder so
Bis dann,
liebe Gruesse aus Brasilien
Beijos
Isa

14.August 2007

Oi Gente!
Damit ihr nicht denkt, mir waere irgendwas Schlimmes passiert, weil ich mich soooo lange (Achtung, Ironie!) nicht mehr gemeldet habe, kommt hier doch gnaedigerweise glatt schon die naechste Rundmail.
Was gibt es denn so Neues?
Ich habe jetzt Fotos im SchuelerVZ, wer ebenfalls Sklave dieses modernen Mediums ist, kann sich diese im selbigen betrachten, wer nicht, hat diesmal die Arschkarte gezogen. Oder fragt eine/n der Sklav(innen/en).
Ausserdem kommt hier fuer "die Neuen" (habe ein paar Mailadressen hinzugefuegt dieses Mal) nochmal meine Internetpraesenz: www.isa-in-brasilien.de.tl
Dort finden sich alle Rundmails und noch vieles mehr *werb*
Heute morgen hatte ich in der Schule die ersten Pruefungen. Die schreiben hier auch mal so vier hintereinander weg, ist ganz normal.
Es gibt Ankreuzfragen und Schreibfragen.
Ich hatte heute Biologie-, Geografie-, Mathe- und Portugiesischpruefung. Die ersten drei hab ich ueberhaupt nicht verstanden. In Bio und Geografie wegen der (! xD) vielen Fachbegriffe nicht, die auch mein Langenscheidt nicht hergab, und in Mathe, weil sie Gleichungen/Funktionen/alles ohne Taschenrechner loesen und da so seltsame Methoden haben, die ich noch nicht durchschaut habe. (Auch mit Taschenrechner haette ich es nicht verstanden, aber lassen wir das...)
Portugiesisch war aber toll. Habe immer in Deutsch, Portugiesisch und Englisch geantwortet. Auf Portugiesisch allerdings meistens nur sowas wie "Tut mir Leid, ich spreche kein Portugiesisch" xD
Mal gucken, was die daraus machen^^ Ist ja auch eigentlich voellig egal, im Grunde interessiert es sowieso (noch?) niemanden.
Ja, dann war da ja am Wochenende noch das Festival.
Axé (das ist eine Musikrichtung) ist einfach nur schrecklich, aber fuer Parties ganz in Ordnung. Gluecklicherweise waren ja auch noch Armandinho und Ivete da. Wobei ich Armandinho eindeutig bevorzuge, aber darueber laesst sich streiten. (das sind uebrigens Bands)
Jedenfalls gab es zusaetzlich zu den Eintrittskarten schicke Hemden in knallgelb mit ganz viel Werbung der Sponsoren drauf, die in Deutschland niemand angezogen haette. Hier aber waren die Zuhoerer/Zuschauer/Mittaenzer ein Meer aus Gelb mit vereinzeltem Orange und Gruen (VIP-Bereich). Diese Hemdchen wurden am Freitagmorgen verkauft (weshalb wir schon um 9.30 Uhr die Schule verliessen), und am Samstagmorgen hatte sich jede Festivalbesucherin ihres ganz persoenlich umgeschneidert. Es gab die seltsamsten Kreationen. Sehr amuesant. Bei manchen hatte ich auch das Gefuehl, sie haben sozusagen das Ding nicht umgeschneidert, sondern sich nur kleine Stofffetzen ausgeschnitten und auf gewisse Koerperteile geheftet. Nenene, sowas.. xD
Tja, und ich hatte ein bisschen das Gefuehl, auf einem Metalfestival gelandet zu sein, wo auch alle gewissermassen uniformiert rumlaufen. Nur eben in schwarz. Und mit ein wenig anderer Musik, aber das ist ja irrelevant
Es hiess dann Arschwackeln die ganze Nacht hindurch (waren um kurz vor 5 zu Hause, am Sonntag (das Festival war Samstag und Sonntag) um kurz vor 4 (nein, wir sind Montag nicht in die Schule gegangen^^)).
Ah, eine interessante Sache noch zu diesem Festival: Vielleicht kennt ihr diese kleinen "Rucksaecke" in die Fluessigkeiten gefuellt werden koennen und an die mensch einen Schlauch stecken kann, um zu trinken waehrend der Rucksack auf dem Ruecken ist..? Diese Teile gabs da en masse. Und zwar nicht mit Bier drin, oh nein! Wodka, mindestens. Sah schon sehr lustig aus. Da das auf dem Parkplatz des Shoppingcenters stattfand, konnte mensch die Leute im Supermarkt beobachten, wie sie noch an der Kasse den Wodkaflascheninhalt in diese Dinger kippten. Ich mein, wo in Deutschland waere das denn gegangen?! Die kamen damit so durch die Eingangskontrollen, kein Problem o.O
Die Bands spielten uebrigens auf so grossen Trucks, trio elétrico genannt.
Diese Teile fuhren dann auf dem Parkplatz durch die Gegend und alle tanzten drumherum. Erstaunlicherweise ist nichts passiert. Ich mein, die fahren natuerlich langsam, aber trotzdem!! Es wurde auch drauf herumgeklettert usw.
Anders. Aber ich fands toll. So ist das Konzert nicht so passiv, wenn ihr versteht, was ich meine. Und mensch trifft immer andere Leute, weil alles in Bewegung ist. Sehr cool.
Ah, meine Haende tun weh vom Tippen.
Ich freu mich, wenn ihr mir antwortet!
Bis bald
beijos
isa

25.August 2007

Hallihallo ihr da im kalten Deutschland (und auch anderswo - AFS machts moeglich!!)
Tudo bem?
Meine Guete, heute bin ich aber fleissig. Mache mir sogar die Arbeit, Gross- und Kleinschreibung zu beachten. Erstaunlich.
Also, was gibts Neues bei mir?
Da das brasilianische Essen doch sehr reinhaut und ich ja nicht will, dass naechstes Jahr der Flieger abstuerzt, dachte ich mir: Isa, du musst was tun.
Capoeira ist angesagt!
Zu eurem Pech habe ich jetzt keine Lust, zu erklaeren, was das ist, aber wozu gibt es das Internet? Schaut halt selber nach
(Das sieht aber bei mir noch nicht besonders gut aus, ich schaffe es nicht mal, ein ordentliches Rad zu schlagen. Aber habe ja noch ein Jahr Zeit!!)
Macht sehr viel Spass, die Leute da sind total nett und lachen mich nichtmal aus (leider weiss ich sogar, wie bescheuert ich aussehe, da sich die komplette Wand entlang ein grosser Spiegel befindet).
Training ist dreimal die Woche, montags, mittwochs und freitags, immer eineinhalb Stunden. Erst aufwaermen, dann verschiedene Bewegungen ueben (erst so Tritte und so, danach Radschlag, Handstand (ha! Als ob ich das auch nur ansatzweise hinbekommen wuerde!) usw.), und danach wird ein bisschen gespielt. Also getanzt. Oder gekaempft. Oder wie das auch immer am besten beschrieben werden kann. Schaut es euch einfach selber auf einschlaegigen Videoseiten an, das sollte ja nicht zu schwer sein.
Habe jedenfalls einen ueblen Muskelkater.
Ausserdem werde ich neuerdings ein bisschen braun, hihi. Glaubt mir nur keiner. Ich bin weiss und fertig. Pah.
Jaaaa.. ich hab die erste Pruefung wiedergekriegt (in der ich so gut wie nichts verstand) und bekam 3 von 10 Punkten! Allein durch Glueck! Bin stolz auf mich Ein Junge aus meiner Klasse hat nur 2 Punkte!! Muhahahaha =)
Mh..ja.. ansonsten wird das Leben hier immer mehr zum Alltag.. aha, gute Idee, ich koennte einen normalen Tagesablauf beschreiben!
Also:
Morgens um viertel vor 6 klingelt mein Handy, von da an alle fuenf Minuten bis fuenf nach 6. Bis dahin hab ich es normalerweise geschafft, mich zu erheben. Da es ja schoen warm ist hier, ist es auch nicht so ein "mir-ist-kalt-ich-will-noch-im-bett-bleiben"-gefuehl, also geht das.
dann zieh ich mich um und geh fruehstuecken (meistens ein sandwich, ein spiegelei oder irgendsowas. Und Kakao.) (Einmal gabs auch schon Pizza. urgh.), danach Zaehneputzen und ab zur Schule.
Entweder bringt mein Gastvater uns, oder wir gehen ein Stueck die Strasse runter, wo eine Bekannte uns mitnimmt.
Die Schule faengt um 7 an und geht meistens bis halb 12 (jaha, muhahaha). Einmal hab ich auch 6 Stunden und einmal sogar nur 4. Dann muss ich allerdings auf Livia warten.
Jede Unterrichtsstunde dauert 50 Minuten, es gibt eine Pause nach der 3. Stunde, die ungefaher 20 min lang ist, weiss ich nicht so genau.
Nach Hause kommen wir dann entweder mit dem Bus oder werden von der Bekannten abgeholt.
Ein Stueck laufen muessen wir so oder so, also ist es eigentlich egal.
Nur kostet der Bus eben immer 1,35 reais. (1 euro = 2,6 reais, ungefaehr).
Ja, dann wird gegessen (vorher umziehen, Chillklamotten) und danach Siesta gehalten
Alle schlafen oder lesen oder gucken Fernsehen oder sind am PC oder entspannen sich einfach, das ist total toll.
Das geht ungefaehr bis 15 uhr oder so und danach finden meistens irgendwelche "Nachmittagsaktivitaeten" statt, also bei mir zB Capoeira oder Gitarre, oder ich treffe mich mit, sagen wir, Tanita und Simon (den beiden anderen Deutschen), im Shoppingcenter zum Eisessen. Irgendwie solche Sachen eben.
Abends gibts dann, logisch, Abendessen (surprise, surprise^^). Meistens Pão de Queijo (eine Art Kaesebrot, genial lecker!!).
Ach ja, Mittagessen hab ich noch vergessen. Da haben wir immer Arroz e Feijão, also Reis und Bohnen, und dazu verschiedene Sachen. Salat, Fleisch, mal Kartoffeln oder eine Art Nudeln, einmal gabs Canneloni, einmal richtige Feijoada (das Nationalgericht Brasiliens. Ich kanns gerad nicht beschreiben, ist einfach son Ding. ^^ Mit allem drin, (Schweineohren? Koennte sein. Wollte ich nicht wissen). Sieht total eklig aus, schmeckt mir aber guuuuuuuuuuut!)
Ja, und abends wird Fernsehen geguckt, UNO gespielt...
manchmal gehen Livia und ich auch noch zu einem der Nachbarhaueser, sich mit den Maedels treffen (Jungsfreunde scheinen hier nicht wirklich vorhanden zu sein, nur manchmal ist ein Freund (boyfriend-Freund) eines der Maedels dabei).
Nervt echt, dass die deutsche Sprache nur das Wort Freund kennt. Menno.
Ab jetzt (alle merken!): Nur Freund ist amigo, boyfriend ist namorado. Alles klar? Wunderbar.
Huch, jetzt hab ich echt viel geschrieben.
Also das war so ein normaler Tagesablauf in der Woche (ich geh immer so ca halb 10, 10 ins Bett).
Jetzt reicht es erstmal mit tollen Informationen aus dem fernen Brasilien und ihr seid dran!
Ich erwarte Mails
Schoene Gruesse in alle Welt, wo auch immer ihr seid!
Beijos e abraços
isa

16.September 2007

Huch, was ist das? Gestern war die Mail noch verschwunden, jetzt ist sie wieder da!! Juhu! Habe naemlich gestern schon eine Mail geschrieben, doch als ich sie senden wollte, lief irgendwas schief. Da sie jetzt wieder aufgetaucht ist, bin ich froh, denn ich hatte eigentlich keine Lust, alles nochmal zu schreiben. Also los gehts
Hallo Welt, hier kommt Isa!
Ist ja schon ein bisschen Zeit vergangen seit der letzten Nachricht von mir, aber keine Sorge, es geht mir immer noch wunderbar.
Ich hatte einfach keine Zeit zu schreiben.
Also, was geschah so?
Ich erzaehl einfach mal drauflos.
Heute ist Samstag, ich hab bis 12 Uhr geschlafen (ja, ich war auch ganz erstaunt, als ich aufwachte und auf die Uhr sah, aber ich glaube, ich war wirklich sehr muede vom anstrengenden Capoeira gestern).
Nachmittags war ich mit Bruno und Jess, zwei Freunden von Capoeira, auf einem Festival de Sorvete (Sorvete = Speiseeis). Natuerlich wie immer zu viel gegessen, aber lecker wars und Spass hatte ich auch.
Jede/r moechte hier mit mir reden, und ich koennte eigentlich schon einen Monolog halten, anstatt zu warten, bis sie mir die Fragen stellen.
Ja, ich bin wirklich aus Deutschland. Ja, ich mache Schueleraustausch, und genau, ich bleibe ein Jahr. Ich bin seit sechs Wochen hier, ungefaehr (das ist die einzige Stelle im Gespraech, die sich aendert ^^). Ja, mir gefaellt es super. Ja, das brasilianische Essen ist wunderbar. Ja, ich gehe viel aus. Wo ich zur Schule gehe? Indice.
Und so weiter und so weiter..
Aber es ist ok. Es passiert ja sogar manchmal, dass sie mich andere Sachen fragen, aber das ist eher selten. ^^
Gestern Abend war ich mit Lívia und Karine (eine Nachbarin und Freundin) auf der Parada Gay. Es gab eine grosse Buehne, geschmueckt mit Luftballons, und spaeter noch ein Trio Eletrico (erinnert ihr euch, was das ist? Wenn nicht, guckt nochmal in meiner Mail ueber das Beer Festival nach ), aber da waren wir schon weg.
Der Abend war schon interessant mit den Shows von verschiedenen Transvestiten und so, aber ich war einfach total fertig, weil ich nach Capoeira nur Zeit zum Duschen und umziehen hatte und nicht mal was essen konnte.
Jedenfalls lernte ich auch nette neue Leute kennen, dank Bruno, einem Freund von Tanita und Simon (den beiden Deutschen), der schwul ist und deshalb die ganze Szene kennt. Schon verrueckte Leutchen dabei.
Mh.. was hab ich denn noch so erlebt? Es passiert so viel, dass mir ein Tag wie eine Woche vorkommt oder so. Gut, dass ich Tagebuch schreibe, da vergesse ich nicht direkt alles (das Tagebuch ist uebrigens schon beinahe voll, und ich brauche unbedingt ein neues! (Was sich schwierig gestaltet, da hier alles pink ist)).
Ah, genau. Oho. Tanita und Simon wurden am Mittwoch ausgeraubt!! Handy geklaut.
Jetzt hab ich ein bisschen Angst, auf die Strasse zu gehen, und deshalb gibt es auch fast keine Fotos von irgendwelchen Parties oder Strassenfesten, weil ich einfach Angst um meine Kamera habe.
aaah mir faellt ein, was ich noch erzaehlen wollte.
Ich war am Dienstag in der Kirche!
Und das kam so: Meine Uroma hier hatte Geburtstag (sie wurde 91), und weil sie die Bilder vom Kreuzweg fuer die Kirche gemalt hat, gab es da eine Messe fuer sie, mit "Happy Birthday" (also: Parabéns pra você) - Singen und Rede und so.
An sich ist Kirche wie in Deutschland. Selbst die Hostie schmeckt gleich.
Aber was mir aufgefallen ist: Hier ist es wirklich sehr religionsbetont, im Gegensatz zu meinem Leben in Deutschland.
Erstmal bete ich mindestens dreimal die Woche das Vaterunser (im Matheunterricht (warum auch immer, der Lehrer ist wahrscheinlich sehr religioes) und einen Abend zu Hause mit Lívia und Solange).
Dann ist immer Donnerstagabends Gebetsstunde oder wie auch immer ich das bezeichnen soll. Solange (also meine Gastmutter) mag die Kirche anscheinend nicht so, also sie sind nicht katholisch. Sie liest dann immer was aus dem Evangelium vor und erklaert das und dann betet sie und fertig.
Dann bei Capoeira wird immer am Ende der Stunde ein Kreuzzeichen geschlagen.
Ausserdem die Ausrufe hier. Alle auf Gott bezogen oder auf Maria oder Jesus.
zB: "Ai meu Deus" (oh mein Gott), "Nossa (Senhora)" (Unsere (Frau), also Maria), "Ave Maria"  und nur sowas.
Ah, und hier laufen sehr viele Leute mit Tshirts rum auf den "eu amo jesus" (ich liebe jesus) oder Bibelsprueche oder sonstwas steht.
Oft wird auch gesagt, wenn jemand irgendwohin geht "Vai com Deus" (Geh mit Gott).
ah, ja. Der Geburtstag meiner Uroma. Wir waren nach der Kirche noch bei ihr Zuhause, und ich habe tausende von Verwandten kennengelernt (natuerlich wieder die ueblichen Gespraeche, s.o. xD), habe aber quasi alle Namen und fast alle Gesichter wieder vergessen. Das wird peinlich, wenn ich denen auf der Strasse begegne.
Aber naja, selbst Livia kannte nicht alle da, von daher.
Ah, apropos Verwandte, meine aelteste Gastschwester Diana war ja letztes Wochenende da, mit ihrem Freund.
Die Beiden wohnen in Belo Horizonte, ca. 7 Std mit dem Auto. Ist ja keine Entfernung, fuer brasilianische Verhaeltnisse.
Jedenfalls sind sie total cool drauf und sehr nett. Es gab Churrasco oben auf der Terrasse, und Camilo, der Freund von Diana, hat Gitarre gespielt und wir haben gesungen.
Das war wirklich genial, die waren naemlich beide als Austauschschueler in den USA und kennen deshalb auch nichtbrasilianische Lieder.
Ach, und es war langes Wochenende, weil der 7.September der Unabhaengigkeitstag von Brasilien ist.
Wie mir gerade einfaellt, habt ihr ja noch gar nicht alle meine Adresse, falls ihr das Beduerfnis verspueren solltet, mir einen Brief zu schicken.
Also:
Isabelle Sanders
Rua Osmar Cunha, 771   apto. 601
Augusta Mota
39400-000 Montes Claros, MG
Brasil
Ist doch gar nicht so schwer, oder?
Ich hab jetzt leider gar keine Lust mehr, weiterzuschreiben, ich weiss auch nicht so genau, was.
Aber ihr koennt mir ja mal Fragen stellen, falls euch irgendwas besonders interessiert.
Aaaaaah jetzt haette ich doch fast das Wichtigste vergessen:
Ich hab ja naechstes Wochenende Geburtstag!
An alle, die meine Telefonnummer haben und vorhatten, anzurufen (was ich toll faende!! :-*): is nich.
Wir haben AFS Treffen in Belo Horizonte das ganze Wochenende, das heisst, ich bin nicht zu Hause. Leider. (ihr koennt ja trotzdem anrufen und ein wenig mit meiner Gastfamilie quatschen xD)
Meine Gastfamilie hatte eigentlich eine Party fuer mich geplant. Aber naja. Vielleicht findet die dann am darauffolgenden Wochenende statt.
Ich freu mich natuerlich total auf das AFS Treffen und es wird bestimmt toll, aber muss es ausgerechnet an dem Wochenende sein??
Aber so ist das.
Und das wars auch schon wieder von mir fuer heute.
Ich freu mich wie immer ueber Antworten
Liebe Gruesse aus Brasilien!
beijos
Isa

29.September 2007

Die siebte Rundmail schreib ich schon! Und beinahe zwei Monate bin ich jetzt hier.
Ging ziemlich schnell, oder?
Es wird zwar langweilig, immer das Gleiche zu erzaehlen, aber ja, mir geht es immer noch wunderbar
Gerade hat es an der Tuer geklingelt, quasi die gesamte weibliche Nachbarschaft zwischen 14 und 18 steht vor der Tuer. Und kommt die Treppe hoch. Also werde ich mal eine Runde mit ihnen quatschen.
Unmoeglicherweise hat der Freund meiner Gastschwester sein Mobiltelefon ausgeschaltet, was jetzt in eine Krisensitzung ausartet (Betruegt er sie gerade? Will er nichts mehr mit ihr zu tun haben? Es kann nicht daran liegen, dass der Akku leer ist, sie hat gestern noch gesehen, wie er das Handy aufgeladen hat, ...).
Nun gut. Wenn sie meinen
Aber eigentlich wollte ich ja vom letzten Wochenende erzaehlen.
Eine Kurzbeschreibung gibt es ja schon auf meiner Homepage (www.isa-in-brasilien.de.tl), aber die ist mehr fuer Kenner
Also, aufgrund der "unguenstigen" Busabfahrtszeit (11.30 uhr) war ich am Freitag nicht in der Schule, sondern konnte zu Hause bleiben und.. lesen und ein wenig in der Sonne liegen und kalt duschen. Der Strom war naemlich in der gesamten Nachbarschaft abgestellt worden, um irgendwelche Leitungen zu reparieren oder so. Wie auch immer.
Um 11 kamen mich dann Philipp (der Bayer, siehe SchuelerVZ) und sein Vater abholen, weil meine Gasteltern verreist waren.
Am Busbahnhof trafen wir auf Sidclei (AFS Montes Claros), der nur da war, um dafuer zu sorgen, dass wir auch in den richtigen Bus steigen (es war genau einer da um die Zeit...^^) (also ungefaehr um die Zeit, wir sind in Brasilien). Auch Camila und Hanns, zwei Exaustaustauschschueler, waren schon anwesend. Sie fuhren mit uns vier Momentanaustauschschuelern (Tine (Belgien), Philipp (Bayern), Jenny (Oesterreich), Isa (Deutschland)), weil sie gleichzeitig mit uns Nachbereitung hatten (in der selben Jugendherberge, da wird einfach ein bisschen gespart bei AFS Intercultura Brasil, aber das hat den Spassfaktor nur noch erhoeht und ausserdem dafuer gesorgt, dass nicht NUR Deutsch gesprochen wurde).
Unsere Gruppe bestand naemlich aus: Zwei Betreuern, 15 Zurueckgekehrten (von denen 4 in Deutschland waren) und 15 Austauschschuelern (1 Belgierin, 1 Oesterreicherin, 1 Amerikaner und der Rest Deutsche (oder Bayern ).
Das klingt nach viel Deutsch, und so war es auch.
Zwar versuchte ich tapfer, Portugiesisch zu sprechen, doch es war vergebens.
Und so endete alles wie immer bei AFS in einem babylonischen Sprachengewirr, aus dem dann Saetze wie "Was are we going to do amanhã?" entstanden.
Ja. Selbstredend hat es erstmal zwei Minuten gedauert, bis jemandem aufgefallen ist, dass das kein ganz korrekter Satz war. Schliesslich haben ihn alle ohne nachzudenken verstanden. War schon seltsam
Erkenntnismaessig war das Wochenende bei weitem nicht so grandios wie bei AFS Deutschland, muss ich leider sagen.
Enttaeuschenderweise hielten die "Arbeitsphasen" an Spassfaktor den "Nichts-tun-und-reden-und-tanzen-und-singen-und-schlafen-und-essen"-Phasen bei weitem nicht stand, was ja (zumindest im Komitee OWL) bei AFS Deutschland normalerweise ausgeglichen ist.
In den "Arbeitsphasen" (es gab drei) sprachen wir 1. ueber Erwartungen (unsere, die der Gastfamilie, der Schule, des AFS-Betreuers, blabla) (was ich relativ sinnlos fand, da wir ja schon lang genug da sind, um die Erwartungen entweder erfuellt oder nicht erfuellt zu haben), 2. ueber die brasilianische Kultur, wie sie uns bis jetzt gefaellt, was wir herausgefunden haben, was wir noch nicht verstehen usw (was interessant gewesen waere, haette ich einen bequemeren Sitzplatz gehabt) und 3. ueber unsere Probleme. Genauer gesagt wurde ueber die Probleme nicht gesprochen, sondern wir mussten einen Fragebogen (auf Portugiesisch! Ich war positiv ueberrascht, nachdem der Rest der Orientação doch auf Englisch abgehalten worden war) ausfuellen. Nach dem Motto: Ist alles okay mit deiner Gastfamilie? Ja, ein Bisschen, Nein. Falls du etwas Anderes als Ja angekreuzt hast, erklaer das bitte.
Sehr hilfreich. Aber okay.
Ich hab sowieso ueberall "Ja" angekreuzt.
Dafuer waren dann die "Nichts-tun-und- [...]"-Phasen umso toller.
Leider gab es (ganz und gar nicht AFS-like ) Alkohol (und zwar nicht zu knapp), aber die liebe Isa ist es ja gewohnt, die einzig Nuechterne zu sein und trotzdem Spass zu haben
Von den beiden Abenden koennte ich jetzt endlose Insider zitieren, aber das lasse ich mal.
Etwas erstaunliches ist mir am Samstagabend so gegen 23 Uhr aber aufgefallen: Wir hatten keine Musik. Schon am Freitag nicht gehabt. Aber es war Musik da! Alle haben irgendwas gesungen, irgendwer hat immer Gitarre gespielt, und wir haben quasi den ganzen Abend durchgetanzt. Das war etwas merkwuerdig, wie mir im Nachhinein aufgefallen ist. Aber es hat funktioniert.
Und nein, es lag nicht am Alkohol, am Freitag gabs naemlich noch keinen.
Die Jugendherberge war nicht besonders luxurioes, aber das war okay.
Morgens gab es frische Wassermelonen. Das hat alles wieder wettgemacht.
Und mittags und abends gingen wir meist in Restaurants (also so buffetmaessige). Natuerlich ist AFS fuer alles aufgekommen (Reise, Essen, Jugendherberge..).
Am Sonntag gegen Mittag fuhren wir dann in mehreren Taxis zum Busbahnhof, liessen uns dort nieder und wurden immer weniger. Unser Bus kam um 16.30 Uhr, wir hatten also viel Zeit zu quatschen und zu schlafen. (siehe SchuelerVZ).
Am Busbahnhof wurde dann ungluecklicherweise (trotz staendigen Aufpassens) eine Reisetasche gestohlen. Keine Ahnung, wie das passieren konnte, aber es war nunmal so.
Graças a Deus war es nicht meine Tasche.
Aber schlimm genug, denn im gestohlenen Objekt befanden sich leider auch vier (!) Bustickets, weil die Herren der Schoepfung der einzigen in ihrer Stadt wohnenden Dame mal ganz dreist die Verantwortung uebergeben hatten.
So musste unser geplagter Betreuer Fernando also nochmal Geld ausgeben.
Ah, in Belo Horizonte waren es uebrigens tagsueber 38 Grad Celsius, wir sind zwanzig Minuten zum Restaurant gelatscht, und ich habe weder einen Sonnenbrand bekommen noch mich besonders fertig gefuehlt. Es war eher kuehl. In Montes Claros ist es waermer, hatte ich das Gefuehl.
Merkwuerdig.
Anyway.. ich hoffe, ihr wisst jetzt genug ueber mein Wochenende, sodass eure Neugier befriedigt ist, denn ich habe keine Lust, noch mehr zu schreiben.
Bin sowieso bescheuert, euch staendig mit Informationen zu versorgen, wenn sowieso nur zehn von wasweissichwievielen Leuten zurueckschreiben.
(Nein Isa, das ist gar nicht unlogisch, da es sowieso egal ist, wie vielen Leuten du diese Rundmail schickst, es ist nicht mehr und nicht weniger Arbeit...).
Aehm ja.
Okay.
Das wars dann von mir fuer heute, ich geh mal der oben erwaehnten Krisensitzung beitreten (sie haben Schokolade, das ist wahrscheinlich der Grund, weshalb ich Lust dazu hab).
Beijos e abraços do Brasil
Liebste Gruesse in alle Welt,
Isa

30.Oktober 2007

Endlich wieder!
Wie gewisse weise Personen prophezeiten: Mein Geschreibsel wird weniger.
Es ist bestimmt schon nen Monat her, dass ich mich das letzte Mal so rundum gemeldet habe.
Das koennte folgende Gruende haben:
1. Es passiert nichts Spannendes.
2. Isa ist zu faul.
3. Isa hat keine Zeit.
4. Es gibt keinen Ventilator neben dem Computer.
Sagen wir mal so: an 1. liegt es mit Sicherheit nicht, aber von den anderen Gruenden trifft jeder ein wenig zu.
Am ehesten momentan der letzte. Es ist verdammt HEISS hier in Montes Claros, und wie die meisten im SchuelerVZ sehen koennen, wurde der Regen am Samstag vor 2 Wochen freudestrahlend und durch-die-Gegend-huepfend (das haben allerdings nur verrueckte Austauschschuelerinnen getan) begruesst.
Ungluecklicherweise hat sich dieses Ereignis bis jetzt so nicht wiederholt. Es fielen drei Mal einige Tropfen, und einmal noch regnete es richtig, das war allerdings nachts, was keinen Regentanz zuliess.
Letzte Nacht habe ich draussen in der Haengematte geschlafen, weil es in meinem Zimmer einfach zu warm war.
Ich werde auch schon langsam braun - oder rot, wenn mensch es ganz eng sieht
Ansonsten geht es mir immer noch wunderbar, abgesehen natuerlich von Stimmungsschwankungen, die mensch nunmal so hat, egal ob in Brasilien oder anderswo - das Leben ist nicht immer FriedeFreudeEierkuchen, nicht wahr?
Meine Wochenenden sind aber jetzt schon nicht mehr einfach nur lange Tage, an denen nichts gemacht wird, mit naechtlichem Ausgehen, nein. So langsam komm ich auch am Wochenende in Terminstress.
Sonntagmorgens muss/soll/darf/kann ich jetzt immer zur Roda de Capoeira gehen, auf dem Praça de Matriz, einem Kirch-/Marktplatz hier, wo sich viele (oder bei der Hitze auch weniger viele, aber ich komm natuerlich trotzdem, von dem durch meinen Capoeiratrainer versprochenen Eis gelockt) Capoeiristas treffen, um zu spielen/kaempfen und sich den Leuten zu zeigen. Sie natuerlich moeglichst auch zu beeindrucken, ist klar.
Meine Erkenntnis bis jetzt: Auf der Rangliste der groessten Machos bewegt sich die Gruppe der Capoeiramenschen mit hoher Geschwindigkeit auf die Spitze zu.
Aber sie sind trotzdem alle nett und verrueckt, und deshalb war ich Sonntag auch nachher noch mit allen auf einem Churrasco (ich als einzige gringa, ansonsten nur Brasilianer, was zu einigen der schon erwaehnten Konversationen fuehrte (Wie, du bist echt aus Deutschland? Was machst du hier? Wie heisst du? Wie ist das Wetter da? Haben die da Kuehlschraenke, wo es doch so kalt ist? (ja, das hat mich wirklich jemand gefragt)).
Sehr amuesant war es trotzdem.
Ah, ich wollte ja noch von dem 15. Geburtstag meiner Gastcousine Hanna berichten (einige Impressionen gefaellig? Siehe SchuelerVZ).
Der 15.Geburtstag eines Maedchens wird hier ziemlich gross gefeiert (nicht von allen Familien, klar, aber doch von den meisten).
Wir (Livia, Pai und ich, Mãe hatte Universitaet) haben uns also an einem schoenen aehm.. ich weiss nicht mehr, Samstagmorgen, glaube ich, auf die Reise nach Pedra Azul gemacht (wer denkt, Clarholz ist am Arsch der Welt - nein. Pedra Azul ist es.), wo es dann gleich mal eine "Hallo das ist unsere Austauschschuelerin Vorstellungs Tour" durch die halbe Stadt gab (meine Gasteltern stammen beide von da und sind also mit wenigstens der Haelfte der Leute verwandt), wobei natuerlich ueberall was gegessen werden musste....
ja. nunja.
Das Fest sollte um 9 Uhr anfangen, was wirklich erstaunlich frueh war. Deshalb beschlossen Livia und ich, dass wir uns nicht beeilen muessten, denn der Walzer wurde erst um Mitternacht getanzt, und wer will schon einfach drei Stunden herumsitzen und sich von seltsamen Leuten anstarren lassen?
So fingen wir dann um 10 langsam an, uns fertig zu machen, was dank meiner Gasttante und ihren Freundinnen in einer lustigen Aktion (ein Buegeleisen war beteiligt) ausartete, und erschienen so gegen 11 bei der Party.
Es gab noch nicht mal vernuenftiges Essen, nur diese Snacks, die es hier immer gibt (und die sehr formidabel schmecken). Nicht, dass wir nicht schon genug gegessen hatten.
Das einzige Vergnuegen an diesem Abend bestand darin, ueber die anwesenden Personen zu laestern, da ausser meiner irmã und mir wirklich NIEMAND auch nur annaehernd in unserem Alter war.
Um Mitternacht kam die Aniversariante aehm das Geburtstagskind dann herein, in einem PINKEN Kleid, und wenn ich PINK sage, meine ich PINK.
Sie tanzte Walzer mit eindeutig zu vielen Menschen (es zog sich ziemlich hin), bevor dann das richtige Fest begann.
Die elegante Maskerade verschwand rasch, es wurden Knicklichter und andere Partyutensilien verteilt und die gesamte Jugend von Pedra Azul (so schien es zumindest) (und mit Jugend meine ich in diesem Falle die 10-15 Jaehrigen) stuermte die Tanzflaeche.
Um 2 Uhr konnten wir endlich gehen.
Einziger Kommentar meines Pais: Isa, es GIBT auch gute 15.-Geburtstags-Feste, das musst du mir glauben.
xD Hehe.
Mh. Was geschah noch so? Viel. Eindeutig zu viel, um es alles zu erzaehlen.
In weiser Vorraussicht (ich bin mir sicher, dass es ewig dauert, bis ich die naechste Rundmail schreibe) berichte ich dann mal, was ich so am naechsten Wochenende vorhabe.
Am Samstagabend gehe ich auf ein Konzert einer Band, die eine der besten des Landes sein soll, nur dass ich nicht weiss, wie sie heisst. Ich werde es ja dann sehen.
Und am Sonntag ist morgens wieder Roda de Capoeira (allerdings bezweifle ich stark, ob ich hingehe - ich hab jedesmal danach einen Sonnenbrand), und abends haben mich Leute aus meiner Klasse zum Kino eingeladen
Ich war noch nie hier im Kino, also wird es langsam mal Zeit.
Oha, gerade war der Mensch da, der immer die Hunde aus dem Schoenheitssalon wiederbringt. Ich enthalte mich einfach mal jeden Kommentars zu diesem woechentlichen Ritual. xD
Und jetzt gehe ich weiter lesen, denn mir ist echt zu warm hier.
Wen es interessiert: Momentan lese ich "Die Kinder vom Bahnhof Zoo", bin aber fast fertig, und dann fange ich mit "Der Herr der Ringe an"
(beides natuerlich auf Portugiesisch, ist ja klar.)
Bis zum naechsten Mal, und antwortet mir
Ah, und falls ihr Fragen habt, lasst es mich wissen, mir gehen naemlich die Ideen aus fuer die Rundmails. Soll heissen, klar kann ich ueber meinen Alltag hier berichten oder ueber bestimmte Ereignisse, aber fuer mich wird hier langsam diese andere Kultur zum Normalen, und deshalb sehe ich vielleicht das nicht mehr, was euch so interessieren koennte.
Einen AFSigen Gruss in die Runde,
beijos e abraços
Isa

 
8.November 2007

Leute, ich verliere den Ueberblick ueber meine Mails.
Aber ist okay.
Bin sowieso voellig verwirrt momentan.
Alles stressig.
Und keine Zeit.
Also, es ist so:
Von morgen (8.Nov.) bis zum 19.Nov. werde ich verreisen, ins Pantanalgebiet.
(Wer will, kann ja mal wikipedia oder google fragen..)
Bericht gibts spaeter.
Jetzt wollte ich nur eben Bescheid sagen, dass ich weg bin, und mich bei all denen entschuldigen, deren Mails ich nicht mehr beantworten konnte.
Wer mich kennt, weiss, wie das bei mir ist:
Die Sachen werden im letzten Moment erledigt, und irgendwie klappt immer alles, aber dann fehlt eben die Zeit um noch ueberhaupt irgendwas anderes zu tun.
Waaaaaah xD
Aber okay. Brasilien. Alles wird gut, so ist das immer hier
Drueckt mir die Daumen, dass ich ohne meine Beschuetzerin Mari und nur mit den Menschen von Belotours in São Paulo nicht verloren gehe xD
Beijos an alle,
ich muss jetzt weg!
Isa
PS: Das war die kuerzeste Rundmail meines Lebens. Unglaublich.

20.November 2007

Bom dia galera!!
(die nette morgendliche Begruessung auf der gesamten Reise - einige Leute (Fenna?) kennen das bestimmt. Uebrigens Fenna, kennst du Ederval? Ah, und ich habe Fotos von dir gesehen auf der Amazonasreise xD Tschuldigung, bin gerade zu beschaeftigt dir eine eigene Mail zu schicken..)
Ja, meine Reise.
War wunderbar, zauberhaft, unglaublich, aufregend, toll, [fuege alle positiven Adjektive ein, die dir bekannt sind], hat aber leider eine schwerwiegende Folge:
ca. 40 Mails, 20 Nachrichten bei Orkut, 43 neue Freunde, die alle bei MSN und Orkut geaddet werden moechten..
kurz gesagt: ich habe mal wieder keine Zeit.
Hier haben schon die Weihnachtsvorbereitungen angefangen, habe heute mit meiner Avó (Oma) den ganzen Nachmittag dekoriert.
Morgen hat meine Gastschwester Geburtstag, da muss auch noch ein Kuchen gebacken werden und alles fuer ein wochenendliches Churrasco (Grillen) organisiert werden.
Ausserdem durfte ich alle meine Klamotten waschen, bin gerade dabei, mir Fotos anzusehen, die ich spaeter dann noch ins SchuelerVZ stellen werde (VIEL spaeter, so wie es momentan aussieht)
Was ist noch zu tun? Ah ja, schlafen. Schlaf habe ich naemlich eindeutig viel zu wenig bekommen, pro Nacht vielleicht drei Stunden.
Wollte eigentlich auch nur schnell Bescheid sagen, dass ich wieder da bin und alles wunderbar ist, und mich entschuldigen, dass ich keine Mails mehr beantworte momentan oder nur sehr wenig.
Freu mich natuerlich trotzdem, wenn ihr mir schreibt!!!
(Bei einem Brief ist uebrigens die Chance auf eine ausfuehrliche Antwort groesser Nochmal zur Erinnerung:
Isabelle Sanders
Rua Osmar Cunha 771, apto. 601
Augusta Mota
39400-000 Montes Claros, MG
Brasil   )
Und jetzt muss ich schon wieder.
Nochmal Entschuldigung, dass ich so verschwunden scheine, aber fragt andere (Ex)Austauschschueler: Es ist einfach keine Zeit!
Ah, noch eine Botschaft an Laura im fernen Litauen: Deine Rundmails sind soooo genial xD Schreib mehr, ich liebe es!
Ach mensch, ich komme mir so boese vor, so wenig zu schreiben.
Also, hier die ganz-ganz-kurzfassung.
Gruppe von 37 Austauschschuelern aus der ganzen Welt, habe mich mit vielen angefreundet (Mama, Papa, bezahlt ihr mir demnaechst eine Reise nach Suedafrika? ), wir redeten nur Portugiesisch (die ca 15 Deutschen natuerlich nicht, aber mit denen hatte ich nicht viel zu tun, wollte lieber Portugiesisch reden).
Waren zuerst in Bonito, ein wunderschoenes Staedtchen (wie der Name schon sagt), wo es viele nasse Aktivitaeten gab, Schnorcheln, Rafting und so weiter.
Dann ins Pantanalgebiet, mitten rein, nur Natur. Dort fischten wir Piranhas, konnten einen Ausritt machen (endlich wieder!!) und gingen im Wald spazieren.
Gab viele Tiere zu sehen (Kaimane, Schlangen, Taranteln, Tukane.. ich kann sie gar nicht alle aufzaehlen. Der haeufigste Aufschrei war "Bicho!!" (in diesen Faellen bedeutete es: "HilfedaistirgendeinTierdasichnichtkennedasekligundgefaehrlichaussiehtaaaaaaaaaaaah" xD))
Ich besitze einen Riesenberg an Fotos, freut euch schonmal, wenn ich wiederkomme, gibts alles zu sehen
Jetzt werde ich mal bei 30 Grad Lichterketten aufhaengen gehen...
Es ist echt anders.
Bis bald,
allerliebste Gruesse in alle Welt,
Beijooooos
Isa
PS: Schreibt mir Briefe

Faszination/Verwirrung/Gedanke des Tages:  
  21.Oktober:
Roda de Capoeira.
20.Oktober:
REGEN!!! Endlich. Kabumm xD
Ein Orlando Bloom aehnelnder Kellner. Hehe.
19.Oktober:
Laufen, laufen, laufen - was fuer ein komischer Tag. :-/
"Vcs tão solteiras?" xD
18.Oktober:
AFS Reunião ueber der Tankstelle mit darauffolgendem Sorvete essen :)
17.Oktober:
Sociedade dos poetas mortes.
Telefonierend ein Armband verschenkt.
16.Oktober:
Orangotango =)
Trikontinentale Beziehungskonferenz.
Seelenschwestern!
15.Oktober:
Sommerzeit. Neuer Klassenraum. Dia dos Professores. Zitat des Tages: "A força está MUITO comigo." xD
Capoeirauniformen sind fertig :)
14.Oktober:
Toller Morgen.
13.Oktober:
Doofer Abend.
12.Oktober:
Webcamkonversation mit Alex+Besuch :) xD
Ohrwurm: Eu faria tudo.. pra não te perder..
11.Oktober:
Ein Armband geschenkt bekommen.
10.Oktober:
Definitiv nichtjugendfreie Liedtexte waehrend des Berimbauspielens ;)
Und: "Santo Ivo" versucht sein Glueck. Porco chauvinista!
9.Oktober:
Ins Centro mit Jenny. Philosophieren ueber nicht jugendfreie Liedtexte xD
8.Oktober:
Forró tanzen mit Ivo, Walzer tanzen mit Jenny, Discofox tanzen alleine (Tete, wo bist du??)
7.Oktober:
Rueckreise. Voellig fertig.
6.Oktober:
Reise -> Pedra Azul -> Aniversario de 15 anos
5.Oktober:
comida de boteco -> mhmpf.
4.Oktober:
ninguem conhece pippi meialonga :(
3.Oktober:
Pizza mit Cebola :) :)
2.Oktober:
Ein wenig Zeichnen und Kettcar hoeren.
1.Oktober:
Die am wenigsten schoenen Schuhe meines Lebens entdeckt.
30.September:
Tagebuch kreativ verziert.
29.September:
Kostuemfest-im-Vorbeigehen-begutachten
Jennys "erstes-mal-avenida"
28.September:
MOC is hotter than BH.
A noite o sol esfria xD
"foi mal"
27.September:
Morgens Casa de Pamonha und Heiratsanträge, nachmittags Shopping Centre mit Jenny und Philipp
26.September:
brincadeiras na escola - eu sempre ganhei. hehe xD
25.September:
Film ueber die Gesundheitspolitik Brasiliens.
24.September:
que calor!
Makulélé xD
23.September:
Rueckreise mit dem Onibus.
Spass gehabt.
22.September:
o meu aniversario!!
festa à noite xD
intercambistas sao definitivamente loucos.
21.September:
Elektrizitaetsloser Morgen -> Sonnenbad xD
Reise nach Belo Horizonte, Gespräch über belgische Politik.
20.September:
Neues Tagebuch.
Und wiedermal Brigadeiropizza gegessen :)
19.September:
Unterhaltung waehrend des Berimbauspielens. Yeehaa.
Keine Schule, Livia war krank.
Reunião de AFS, holländisches Wörterbuch^^
18.September:
'An inconvenient truth' gesehen.
17.September:
Heiratsantrag von Ricardo xD
Treffen mit Laura A. ausgemacht fuer wenn ich Menschin bin, zum Tratschen ;)
hehe, Jenny hat ficart und die ganze Schule weiss es^^
16.September:
Abends Fussball gucken in irgendeiner Bar.
15.September:
Festival de Sorvete =)
14.September:
Parada Gay.
13.September:
mehrdimensionale Konversation bei MSN
12. September:
Der erste Kugelschreiber ist leergeschrieben.
Ich werde von einem beigen VW-Käfer verfolgt!!
11.September:
Ich hab meine Schuluniform.
Und: Die Ärzte - Radiointerview. Webradio ist was Feines.
Geburtstag meiner Gasturoma.
10.September:
Angeber! xD
Mototaxi = gefährlich!
9.September:
Muhahahahah. Abstehende ARME!
Und: Brasilianer/innen essen mit Stäbchen.
8.September:
Abends Churrasco bei Skol.
Trrrrrrinken xD
LetŽs go for a walk ?! ^^
7.September:
Unabhaengigkeitstag (-> keine Schule :P)
Independencia ou morte!!
Diana + Camilo waren da.
Rumjammen auf der Terrasse.
6.September:
Film: Apenas Amigos.
Und: Zettel ueber den Biolehrer: "a calça dele ta com um volume na frente" o.O (das werde ich NICHT uebersetzen^^)
5.September:
Bruno.Dreads.
Wer immer versteht, was er tut, bleibt unter seinem Niveau.
"I want to sleep with your friend today" xD
4.September:
Chilltag.
Theorie ueber den Zusammenhang zwischen Intelligenz und zwischenmenschlichen Beziehungen.
Niveaulose Zeichnungen in der Schule.
3.September:
Letzte Schulstunde fiel aus :)
Nachmittags Capoeira.
Danach de novo Tanitas Knutschflecken auslachen :P
2.September:
Den ganzen Tag Sítio, Haengematte, lesen, UNO spielen...
1.September:
Rumgammeln, abends zur/zum (?) Sítio.
 
Werbung  
  "  
~Das Neueste~  
  domingo, 21 de outobro:
>Komiteeaktivitaeten
>Awayee
 
so viele irre waren schon hier: 16493 Besucher (43553 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=